• Elektrostatik zerstört das Material
Elektrostatik zerstört das Material
Elektrostatik zerstört das Material

Problem

Die elektrostatische Ladung des Materiales kann während des Prozesses aufgebaut werden. Durch Reibung zwischen Umlenkwalzen und Folie entsteht Ladung, die an jeder weiteren Walze verstärkt wird. Schnell wird die Ladung extrem hoch, Ladungen über 100 kV sind nicht selten. Wird ein bestimmter Wert überschritten, kann es zu spontanen Entladungen und Blitzen kommen, wodurch das Material oder elektronische Geräte in der Umgebung zerstört werden können.

Elektrostatik zerstört das Material: Lösung
Elektrostatik zerstört das Material: Lösung

Lösung:

Von der Stelle das Auftretens der spontanen Entladungen aus gesehen, geht man im Prozess rückwärts und bringt vor der vorhergehenden Umlenkwalze Ionensprühstäbe an. Oft ist die Ladung zu hoch, um durch Entladung an einer Stelle komplett eliminiert zu werden. Zusätzliche Ionensprühstäbe sind nötig, um die elektrostatische Ladung vom Anfang des Prozesses bis zu dessen Ende sicher zu beherrschen.

Für diese Applikation benötigte Produkte: Performax Easy