• Tampon printing machine

Beim Tampondruck gibt es zwei Hauptprobleme durch elektrostatische Ladungen. Der Tampon, ein Produkt auf Silikonbasis, lädt sich durch die Verformung stark auf, wodurch Farbspritzer oder Farbfäden auf dem Produkt und dem Tampon verursacht werden. Ein Ionisationsstab neutralisiert den Tampon auf seinem Weg zu und von der Farbaufnahme und löst so dieses Problem. Durch Elektrostatik angezogene Partikel auf der Oberfläche des Produktes werden auf den Tampon übertragen und verbleiben dort und verursachen Druckfehler. Eine spezielle Blasdüse mit einem laminaren ionisierten Luftstrom reinigt das Produkt vor dem Druck. Eine höhere Druckqualität und weniger Ausschuss sind das Ergebnis.

Ionensprühstab MEB mit Luftmesser